Autor Miriam Kraus - Rohstoffe Nach der Krise ist vor der Krise

Startseite Artikel Anlageformen Bestände Begriffe Charts
Exploration Historisches LeaseRates Münzhändler Münzen Verwendung
Basismetalle Börsenkurse Bücher Chronik Finanzkrise Kolumnen
Kredit Papiergeld Schuldenuhr Vorsorge Videos(81) Währungen

Miriam Kraus Rohstoffe Daily vom 07.06.2012

Quelle: Auszug aus Newsletter "Rohstoff Daily"

 
Nach der Krise ist vor der Krise
Auch ein nicht stattfindender Austritt der Griechen aus dem Euro beseitigt nicht ein einziges Problem, weder für Griechenland, noch für Spanien oder Italien oder andere Solvenz-Wackler. Das Schrecken ohne Ende setzt sich damit nur fort, wie lange ist unklar, aber vermutlich sind es nur einige Monate, bis es entweder erneut in Griechenland oder an der spanischen Front kriseln wird.

In der Folgezeit wird sich immer mehr in die Köpfe der Bürger der Krisenstaaten einbrennen, welche Risiken diese eingehen, wenn sie nicht aktiv handeln. Die Kapitalflucht wird folglich anhalten, bzw. massiv zunehmen. Ländern, die aus Sicht der Bevölkerung tatsächlich mit einem Euro-Austritt liebäugeln, drohen „Bank-Runs" größeren Ausmaßes, die Bürger werden jeden Cent versuchen abzuheben, den das Konto zulässt, inklusive möglicher Kreditlinien („Dispo").

Sind Bank-Runs überhaupt noch aufzuhalten?

Es stellt sich an dieser Stelle die Frage, ob solche Massenplünderungen der Konten durch die Bürger überhaupt noch aufzuhalten sind. Bedenken Sie: Guthaben werden derzeit so gut wie gar nicht verzinst, folglich sind es nicht die Erträge, die bei Bankkunden mit Habensaldo im Mittelpunkt stehen, sondern schlicht und einfach die Bequemlichkeit diese Guthaben in anderer Form vorzuhalten.

Die Schwelle zum Abheben ist demnach extrem gering, auch in stabileren Ländern wie Frankreich oder Deutschland.

Der Bürger muss sich angesichts der unüberschaubaren Situation bei so gut wie allen in Europa aktiven Geschäftsbanken doch die Frage gefallen lassen, warum er ein Risiko eingeht. Natürlich mag das in Bezug auf deutsche Banken geringer sein als beispielsweise bei spanischen Instituten, aber dennoch ist es vorhanden. Da die Giralguthaben kaum verzinst werden und auch Termingelder kaum nennenswerte Erträge bringen, müssen auch in Deutschland hohe Guthabenbeträge als „gewagter Luxus" klassifiziert werden.

Da Transaktionen zu anderen Banken nichts kosten, ebenso wenig wie die Barentnahme, stellt sich doch die Frage warum man überhaupt das Risiko des „Untergangs" eingehen sollte?

Bank-Runs in Zeitlupe

Derzeit ist ein nennenswerter Abfluss von Bankguthaben vor allem in Griechenland sichtbar. Unmittelbar in den Tagen nach der Wahl sind nach Schätzungen von Experten weitere 700 Mio. bis 1,2 Mrd. Euro von Geldinstituten abgezogen worden. Angesichts einer geschätzten Guthabensumme der Griechen in Höhe von etwa 170 Mrd. Euro mag das nicht viel sein, aber mit jedem Tag steigt der Geldabfluss, explodieren die Target2-Salden.

Und: steter Tropfen höhlt den Stein, denn seit 2009 hat der griechische Bank-Run in Zeitlupe die heimischen Banken bereits ein Drittel der Spareinlagen gekostet - und jetzt kommt es noch einmal zur Tempoverschärfung.

Auch in Spanien kam es im Rahmen der Bankia-Rettung durch den Staat - gemessen an der Einlagensumme handelt es sich bei Bankia um die zweitgrößte Bank Spaniens - zu einem Abfluss an Kundengeldern an nur wenigen Tagen von schätzungsweise 1 Mrd. Euro. Als eine spanische Zeitung darüber berichtete, brach der Aktienkurs der Bank um 30 % ein und Madrid übernahm „verbale Garantien", dass bei Bankia nach der Teilverstaatlichung jetzt aber alles in Ordnung sei.

Wer das geglaubt hat, war natürlich extrem naiv.
 
Quelle:
http://www.investor-verlag.de/nach-der-krise-ist-vor-der-krise-/111132881/
Sitemap | Datenschutz | Kontakt | Email GameOver(5,5) Info:Schweinegrippe
.: Silber & Gold :.
In Kooperation mit
www.silber-kaufen-verkaufen.de

20 g Gold Goldbarren20 g Gold Goldbarren
Preis: 819,92 EUR

(incl.0%USt+Versand)
zum 20g Goldbarren
250 g Gold Goldbarren250 g Gold Goldbarren
Preis: 9989,62 EUR

(incl.0%USt+Versand)
zum 250g Goldbarren
10 g Gold Goldbarren10 g Gold Goldbarren
Preis: 405,98 EUR

(incl.0%USt+Versand)
zum 10g Goldbarren
50 g Gold Goldbarren50 g Gold Goldbarren
Preis: 1999,70 EUR

(incl.0%USt+Versand)
zum 50g Goldbarren
100 g Gold Goldbarren100 g Gold Goldbarren
Preis: 3946,32 EUR

(incl.0%USt+Versand)
zum 100g Goldbarren
31,1 g Gold Goldbarren31,1 g Gold Goldbarren
Preis: 1244,90 EUR

(incl.0%USt+Versand)
zum 31,1g Goldbarren

.: Bücher :.

weitere Bücher

.: letzte News:. RSS 2.0 News Feedburner News
19.06.18 DE - Merkel droht mit Rausschmiss Seehofers, sollte dieser im Alleingang ha
19.06.18 DE - Trump: Asylpolitik bringt Deutsche gegen ihre Führung auf

.: Kolumnen:.
16.03.2015 Bill Bonner - NASDAQ Insider lösen ihre Jetons ein
12.10.2014 Bill Bonner - Mehr Geld = weniger Glück?

.: Rohstoffe Daily:.
24.05.2014 Miriam Kraus - Silberpreis aktuell: Silbermünzen stark nachgefragt
07.12.2013 Miriam Kraus - Goldpreis: Gold massiv überverkauft wie seit 1985 ni

.: Video Filme ansehen:.
-Eine 12jährige beschreibt das Schuldgeldsystem innerhalb von 5 Minuten
-The Secret of Oz - Betrachtung des Geldsystems früher, derzeit und zukünftig
-Film über die Entstehung des Federal Reserve Acts
-Goldgewinnung in Südafrika

.: Silber - Chart - Kurs :.
Silber Chart Preis Kurs

.: Gold - Chart - Kurs :.
Gold Chart Preis Kurs

.: Silber-Gold-Lease-Rates :.
Silber Lease Rates
Gold Lease Rates

.: Silber-Gold-Ratio :.
Silber Gold Ratio

.: XAU - HUI :.
XAU Chart
HUI Chart

.: Euro-USD Kurs :.

.: WTI ÖL Preis Chart :.

.: David Morgan :.
Die prozentualen Gewinne von Silber und der mit Silber verbundenen Anlagen wird in die Finanzgeschichte eingehen, genau wie der "Silver Corner" der Hunt Brüder 1980! Dieser Kaufrausch wird den Preis weitaus höher treiben als sich einige Leute derzeit vorstellen mögen, da es mehr "arme" als reiche Menschen und es weitaus weniger Silber als Gold in Anlageform gibt.